Über mich

„Ein Mal im Leben müssen wir einen Marathon laufen“ sagte mein Kumpel Cornelius 2004 zu mir. Wir meldeten uns für den Potsdamer Schlössermarathon an. Trainiert haben wir kaum. Wir waren höchstens 2-3 Mal 15km laufen, bevor die Startpistole am Tag X knallte. Nach 4h48min sind wir im Ziel angekommen. Die folgenden 3 Tage verbrachte ich im Bett. Ich konnte nur durch die Wohnung krabbeln. Wie bescheuert kann man eigentlich sein. Die Krönung dabei ist: ich bin das Ding in Hallenschuhen gelaufen.

8 Jahre später in Kiel lief meine Frau bei einem Firmenlauf mit. Ich guckte zu, da ich nicht viel mit dem Laufen zu tun hatte. Danach liefen wir gemeinsam durch verschiedene Städte in Deutschland. Nach 2 gemeinsamen Marathonläufen, bei denen wir vom Start bis in Ziel zusammen gelaufen sind, sagte sie: „Lauf du mal dein Tempo und zeig, was du kannst.“

Im Sommer 2016 lief ich dann das erste Mal 10km unter 40min. -das war echt cool. Ich wollte aber mehr und weiter – vor allem weiter. „Lübeck Marathon“ hieß mein nächstes Ziel. Also trainierte ich 12 Wochen auf eine Zeit von 3h15min.

Am Ende bin ich nach 3h06min durch das Ziel gelaufen und war total überrascht und glücklich über meine Leistung.

Mein YouTube Kanal, den ich seit Sommer 2015 betreibe, füllte sich langsam mit Leben.

Ende Januar 2017 begann mein Training für den Hamburg Marathon.

Das Ziel: sub3!

Mein komplettes Training zeichnetet ich in mehr als 12 Videos auf und lud diese jeden Sonntag auf meinem Kanal hoch. Die Abonenntenzahlen stiegen und ich wunderte mich über ein aufkommendes Interesse an einem Typ, der läuft und sich dabei filmt.

Im Sommer 2017 habe ich mir dann meine 10km Bestzeit vorgenommen.

Das Ziel: sub35!

Bevor ich das alles hier erzähle, verweise ich mal auf meinen Kanal.              Macht euch ein Bier auf und lehnt euch zurück.

Schön, anderen beim Laufen zugucken :D.

VIEL SPAß!